Über uns

Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

Johann Wolfgang von Goethe

CHRISTOPH FILLER
CHRISTOPH FILLERGründer
Christoph Filler ist international tätiger Opern & Konzertsänger. Nachdem er Ensemble-Mitglied des Internationalen Opernstudio Zürich und des Staatstheater am Gärtnerplatz war, ist er nun freischaffend weltweit im Einsatz und singt mit Leidenschaft in den Sparten: Oratorium, Oper, Operette und Liedgesang.
LUKAS SIMAN
LUKAS SIMANGründer
Lukas Siman ist international tätiger Lichtdesigner, Lichttechniker, Fotograf, Kameramann, Produktionsleiter und Bühnenbildner. Zu seinen zahlreichen Engagements gehören u.A. das Festspielhaus St. Pölten, Theater zum Fürchten, Compagnie Luna, Herbsttage Blindenmarkt, TAG Theater Wien, Komödienspiele Mödling, ORF, WUK Wien, sowie die Wiener Festwochen. Zudem arbeitet er seit 2008 als Lichtdesigner und Beleuchtungschef mit der Operklosterneuburg zusammen und ist für diverse Bands wie Global Kryner und Wiener Blond tätig. Vor 17 Jahren gründete er die Eventtechnikfirma Lichtklang mit Firmensitz in Mödling.

Über den Verein

Der Verein „Kulturforum Mödling“ basiert auf einer Idee des Mödlingers Christoph Filler, international auftretender, klassischer Bariton und des Mödlinger Unternehmers Lukas Siman – Firma Lichtklang.

Als selbst betroffene Kunstschaffende der tristen Corona-Situation haben sie einen Verein gegründet und die 9-teilige Konzertreihe „Klassik (er)lebt!“ ins Leben gerufen. In dieser Konzertreihe können sich heimische MusikerInnen mit Streaming-Konzerten einem breiten Publikum gegen Bezahlung präsentieren. Der Reinerlös der Kartenverkäufe kommt den auftretenden KünstlerInnen zugute. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, während der Konzerte Spenden für weitere Projekte des Kulturforum Mödling zu sammeln.

Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.

Victor Hugo

Ausschnitte aus dem Programm „Klassik (er)lebt!“

Impressionen

„Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern wenn man nichts mehr weglassen kann.“ – Antoine de Saint-Exupéry